Mindray ePM 10 Compact Patientenmonitor mit Drucker

2.550,00 € -9% UVP 2.811,00 €

zzgl. 19 % USt zzgl. Versandkosten

  • Drucker: mit Thermodrucker





Art.Nr. 9208B-XA00002


Konfiguration: 10.1" Touchscreen, 2x USB Ports, 2G Datenspeicher, Li-ion Akku (11.1V, 2600mAh), Thermodrucker
Parameter: Mindray 3/5-Kanal EKG + ARR + ST Analyse, Mindray SpO2, EWS + 24h EKG Bericht + GCS

Zubehör (im Lieferumfang enthalten)
DA8K-10-14454 ePM Stromkabel
115-061092-00 ePM Bedienungs- und Kurzanleitung
115-003621-00 3-Kanal EKG-Kabel, Set, Clip, Erwachsene, IEC, lang
0651-30-77014 Mindray SpO2 Sensor + Kabel, 512F, Erwachsene, Finger
0651-30-77024 Blutdruckmanschette + Schlauch, Erwachsene (24-35 cm)

 

  Mehr Details   Downloads

Produktbeschreibung

Mindray ePM 10 Compact Patientenmonitor mit Drucker

Visualisierungen in Premiumqualität
Innovative Qualität fällt uns leicht. Mit den Patientenmonitoren der ePM-Serie unterstützt Mindray eine präzise und umfassende Gesundheitsversorgung. Ob kompakt oder modular: Unsere ePM-Monitore sind vielseitige Könner in Premiumqualität. Sie vereinen die Vorteile einer leichten Handhabung mit den Vorzügen erstklassiger Technologie.

Hochwertige Hard- und Software macht die ePM-Serie zu einer High End-Lösung, die trotzdem bezahlbar bleibt. Erstklassige Visualisierungen, intuitive Bedienung, robustes Gehäuse, sichere Abläufe: Mindray sorgt mit allen ePM-Monitoren für visuelle Erlebnisse in exzellenter Qualität. Die ePM-Serie ist einfach zu bedienen und macht möglich, dass intuitiv beste Visualisierungen gelingen.

Durchdacht bis ins Detail
- Verborgener Griff mit ergonomischen Vorteilen
- Glatte Oberfläche für effektive Desinfizierung
- Sichere Pflege bei aktivierter Bildschirmsperre

Erstklassige Technik
- Multi-Touch-Bildschirm
- Erstklassige Visualisierungen in HD Qualität
- Design ohne Lüfter minimiert Risiko einer Kreuzkontamination
- Breitbildanzeige
- Anpassung der Bildschirmhelligkeit
- Schnelle und einfache Reinigung

Flexible Montagelösungen
Zahlreiche Montagelösungen erhöhen die Flexibilität und unterstützen diverse Einsatzmöglichkeiten im klinischen Alltag. Ein Entriegelungsmechanismus ermöglicht eine leichte Hand­habung – zum Beispiel für einen Transport. Das Gerät lässt sich im Handumdrehen aus einer Wandhalterung oder einem Rollständer entfernen. Das gewährleistet rund um die Uhr und ortsunab­hängig eine optimale Versorgung.

Erweiterte Parameteroptionen
Der breite Messbereich und eine Anti-Interferenzleistung sorgen für eine hervorragende Parametergenauigkeit. ­Deshalb glänzt die gesamte ePM-Serie mit hoher Zuverlässigkeit. Sie ist für eine ­Vielzahl klinischer Situationen geeignet.

Integrierte Platinum MPM-Parameter für:
- Mehrkanal-EKG-Algorithmus mit ST- und QT-Analyse
- Antiperfusions-SpO2-Algorithmus
- Schneller, genauer und bewegungsunempfindlicher NIBP-­Algorithmus – bestätigt durch die Hypertension Society (BHS)

Hoher Bedienkomfort – Schneller Zugriff
Unsere Erfahrung mit klinischen Abläufen ist der ePM-Serie ­anzumerken. Sie erhöht dank einer sehr ­einfachen Bedienung die ­Effizienz und den ­Komfort. Ein kurzes Wischen über den Touchscreen genügt, um ­zwischen ­häufig ­verwendeten Funktionen und der ­allgemeinen Benutzeroberfläche zu wechseln. Der schnelle Zugriff auf Details sorgt dafür, dass alle klinischen ­Aufgaben innerhalb kürzester Zeit präzise erledigt werden können.

Klinische Assistenzapplikationen
Die ePM-Serie ist ein zuverlässiger Begleiter und Ratgeber. Sie verfügt über klinische Applikationen (Clinical Assistive Applications), die als Grundlage für sichere und effiziente Entscheidungen dienen. Das trägt zur Qualität der Patientenversorgung bei und folgt allen anerkannten Richtlinien moderner Medizintechnik. Alle Monitore der ePM-Serie liefern schnelle Informationen für fundierte Entscheidungen. Sie sind mit einem Point-of-Care-Rechner ausgestattet, der die Verschlechterung des Patientenzustandes anzeigt und dokumentiert. Das ­integrierte Early Warning Scoring (EWS) gehört zu einer Vielzahl an Möglichkeiten, mit deren Hilfe unsere ePM-­Monitore frühzeitig informieren und warnen.

Sicherheit für Neugeborene
Klar erkennbare Werte minimieren das Risiko einer übermäßigen Sauerstoffzufuhr bei Neugeborenen. Eine 24 Stunden-Statistik hilft dem Pflegepersonal dabei, Behandlungseffekte zu bewerten.

Back to Top